Yaikel, Ohne Titel

Die Mauer in der Schönsteinstraße steht für ein Stück Südamerika in Köln. Der chilenische Künstler Yaikel zeigt ein farbfrohes Panorama aus der Mythenwelt seiner Heimat. Verschleierte Schamane sind auf der Suche nach den Edelmetallen Gold, Silber und Kupfer, die durch drei Schwaben symbolisiert werden. Sie kommen als Erze aus einer Berghöhle hervor und werden in großen Gefäßen über Feuer eingeschmolzen. Typisch für alle Arbeiten von Yakails ist die Aufnahme von solchen Bildelementen, die in Bezug stehen zu unserer natürlichen Umwelt, aber den Ressourcen, die die Erbe den Menschen bietet. Dabei geht es ihm stets um die Vermittlung der Kultur der Andenbewohner Chiles, ihrer Traditionen und Mythologien.

Info zum Werk

  • Titel: Yaikel, Ohne Titel
  • Künstler: Yaikel
  • Genre: Mural
  • Entstanden: 2011
  • Standort: Schönsteinstraße 10, 50825 Köln, Germany

Künstler

Publikationen

Festivals