Die Nachbarschaft von Mensch und Beton

Info zum Werk

  • Titel: Die Nachbarschaft von Mensch und Beton
  • Künstler: Dennis Freischlad
  • Genre: Audiokunst
  • Standort: Wr. Pl., Köln, Germany
  • Entstanden: 2015
  • eingetragen: 9. Juni 2017

Eine große rote Symbolskulptur bestehend aus den Ziffern 2020 thront auf den Stufen des Wiener Platzes  und erinnert an das Strukturförderprogramm in Köln-Mülheim. Mit rund 40 Projekten polierte die Stadt in den  letzten Jahren das Image des rechtsrheinischen Stadtteils auf. Genau hier, mitten im Kölner Norden, beginnt der von Dennis Freischlad geschriebene und von Sally Müller produzierte Audiowalk „Poetik – Die Nachbarschaft von  Mensch und Beton“.
Die 15-minütige Audiospur begleitet den Festival-Besucher beim Spaziergang vom Wiener Platz,  vorbei an Keup- und Schanzenstraße bis hin zur Festival-Zentrale des CityLeaks Urban Art Festivals 2015 im Carlswerk.  In Form eines Briefes an einen alten Freund, der einmal vor Jahren in Köln-Mülheim zu Besuch war, findet eine  sozial-poetische Auseinandersetzung mit dem Stadtraum statt, die Fakt und Fiktion gekonnt zusammenbringt.  Während des Audiowalks werden  eigene Gedanken und Erinnerungen geweckt und die gewohnte Umgebung mit anderen Augen wahrgenommen. Der Audiowalk „Poetik – Die Nachbarschaft von Mensch und Beton“ ist über die Festival-Homepage oder direkt über SoundCloud kostenlos auf Deutsch und Englisch erhältlich. Die Audio-Datei kann auf ein beliebiges Endgerät (Mobiltelefon, Tablet, MP3-Player etc.) heruntergeladen oder direkt über SoundCloud gestreamt werden.  Mit passendem Endgerät und Kopfhörern ausgestattet stellt man sich an den Wiener Platz, drückt auf PLAY,  geht los in Richtung Keupstraße/Schanzenstraße/Carlswerk und lauscht dabei den Zeilen des Briefes.

 

Hörtipp:
Audiowalk Poetik: Die Nachbarschaft von Mensch und Beton

Künstler

Festivals