Santiago Sierra

Informationen zum Künstler

Sierra studierte Kunst in seiner Geburtsstadt Madrid und an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg. Seine Projekte zeichnen sich durch ihre kritische Haltung der Gesellschaft gegenüber aus. Sierra thematisiert Armut und Verarmung, aber auch die etablierte Kunstszene mit seinen Aktionen. Seine Praxis integriert die Betrachtenden und ist nicht selten äußert provokant. Mittels seiner radikalen Performances führt Sierra die menschenverachtende Seite des ökonomischen Systems immer wieder vor Augen. Sierra wiederholt dabei nicht nur kapitalistische Praktiken, vielmehr schafft er Situationen, welche die Mechanismen des Kapitalismus auf erschreckende Weise freilegen. Der Künstler dokumentiert alle Ereignisse per Videomitschnitt oder fotografisch.

Werksliste