Bram Van Meervelde

Informationen zum Künstler

Lebend und arbeitend zwischen Antwerpen und Athen Van Meervelde nutzt „Die Stadt“ als wiederkehrendes Thema als auch Spielfeld seiner künstlerischen Praxis. Seine Arbeit überdenkt und kommentiert das städtische Umfeld und liest sich am besten mit einem humorvollen Augenzwinkern.
Van Meervelde eignet sich alltägliche Situationen an und transformiert diese sowie Alltagsgegenstände, Objekte des urbanen Raums in neue teils absurd erscheinende Kontexte. Die Auseinandersetzung und Interpretation mit seiner städtischen Umgebung und Stadtleben werden in einen multimedialen Ansatz übersetzt, der keine Hierarchie zwischen den Bereichen wie der Zeichnung, Installation, Malerei und Skulptur, die teils wie „ready made“ Interventionen erscheinen, etabliert.

 

Werksliste

Ausstellungen