Urban Lights Ruhr

Nach den Stationen Bergkamen, Hamm und Hagen war Marl im Herbst 2017 das Experimentierfeld für Lichtkunst im Ruhrgebiet. In der vierten Auflage bespielte Urban Lights Ruhr mit acht künstlerischen Interventionen den Stadtraum rund um das Marler Zentrum – Creiler Platz, Skulpturenpark, Marler Stern. Die künstlerischen Arbeiten der international renommierten Künstler eröffneten auch in Marl neue Perspektiven auf die bestehenden architektonischen und städtebaulichen Strukturen. Ausgangspunkt für die künstlerische Auseinandersetzung waren erneut Themen wie die Verbindung der städtischen Mitte zur umgebenden Stadt, die neue Erschließung des zum Skulpturenpark umfunktionierten alten Friedhofs, die Wiederbelebung des Creiler Platzes oder das Verhältnis der Stadt zum Marler Stern. Für das Festival Urban Lights Ruhr gilt generell: Das Material Licht soll bei der Entwicklung der künstlerischen Arbeiten im Mittelpunkt stehen, um die urbanen Gegebenheiten des Ortes neu auszuleuchten und aus ihrem Dornröschenschlaf zu erwecken.

Info

  • Name: Urban Lights Ruhr
  • Website:
  • eingetragen: 13. Dezember 2017

Kunstwerke